(Anzeige)

Bio-Modelabel kunayala präsentiert die Kollektion „Fragile“

2010 ist das Jahr der Artenvielfalt, womit auf den überall drohenden Verlust der biologischen Vielfalt von Tieren und Pflanzen aufmerksam gemacht werden soll. Nach Schätzungen sind weltweit mehr als ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht, und täglich wird unsere Erde um mehr als 130 Arten ärmer. Die Ursache für dieses sechste großen Massensterben ist der Mensch: Globale Erwärmung, Umweltverschmutzung, Regenwaldabholzung, Überdüngung, Überfischung und die Ausbeutung der natürlichen Lebensräume sind Hauptursachen für die abnehmende Biodiversität.

kunayala T-Shirt Shark – Who cares?
Foto: kunayala / T-Shirt Modelle „Shark – Who cares?“

Diese drohenden Verlust der biologischen Vielfalt war für die Vereinten Nationen Auslöser, das Jahr 2010 zum Jahr der Artenvielfalt zu erklären. Für die Gründer des Bio-Modelabels kunayala war es der Anlass, ihre Kollektion „Fragile“ den bedrohten Tierarten zu widmen: Auf den trendigen T-Shirts aus Biobaumwolle finden sich Wölfe, Seepferdchen, Luchse, Haie, Leoparden und viele weitere Motive – stellvertretend für die zahlreichen gefährdeten Tierarten unserer Erde.

„Wir wollen mit unserer Kollektion Menschen dazu bewegen, bewusster zu konsumieren“, erklärt dazu Katja Rüppell, Gründerin des Modelabels kunayala. „Mit der T-Shirt-Kollektion aus Biobaumwolle unterstützen wir gleichzeitig nachhaltiges Wirtschaften und leisten damit immerhin einen kleinen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Außerdem transportieren unsere T-Shirts auch eine Botschaft“, so Katja Rüppell weiter: „Es würde weniger bedrohte Tierarten geben, wenn wir stärker auf ökologisch nachhaltige Produkte setzen.“

Egal ob Lebensmittel, Bekleidung oder andere Produkte: Inzwischen erkennen immer mehr Menschen den Zusammenhang zwischen dem eigenen Konsumverhalten und den Auswirkungen auf Umwelt und Klima. Viele legen deshalb Wert auf Kleidung mit Bio-Label, weiß Christian Milde, der zusammen mit Katja Rüppell den Onlineshop kunayala.de betreibt: „Unsere Kunden finden die Verbindung aus Ökologie, Design und Qualität überzeugend und fragen schon nach der nächsten Kollektion.“ Die ist laut Christian und Katja schon in Arbeit und wird natürlich ebenfalls aus Biobaumwolle sein. Mehr dazu wollen die beiden Hamburger im Moment aber noch nicht verraten.

Weitere Informationen und Online-Shop: www.kunayala.de

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen