(Anzeige)

Milde – Handgefertigte Eco-Fashion aus Berlin

Milde steht für feminine, zarte und gleichzeitig pompöse Damenmode, die in der lebensfrohen deutschen Hauptstadt Berlin erdacht, konzeptioniert und gefertigt werden. Dahinter steht die Designerin Christiane Milde, die das Eco-Fashion Label Anfang 2011 gegründet hat und die mit ihren Kreationen die Lust an der Weiblichkeit wecken, der Schönheit huldigen und die Natur ehren will. Aus letztgenanntem Grund sind alle Materialien aus fairem Handel und ökologisch einwandfrei.

Milde - Modelle aus der SS/2011 Kollektion
Fotos: Milde – Modelle aus der SS/2011 Kollektion

Die Gründerin ist davon überzeugt, dass sich die Modewelt neu erfinden darf und ändern muss. Angesprochen werden Kundinnen mit höchstem Anspruch an Stil und Nachhaltigkeit sowie viel Verständnis für gesellschaftliche Fragen. Gefertigt wird Mode für Individualistinnen, für Mutige, aber auch für Liebhaber des Klassisch-Feinen. Zu den verwendeten Materialien zählen neben Bio-Baumwolle auch Fair-Trade-Seide, Harris-Tweed, naturgegerbtes Leder und Vintage-Fundstücke, die in den Kleidungsstücken von Milde zu einem zweiten leben erweckt werden. Fließende Linien werden durch offene Kanten gebrochen, Pomp durch zartes Understatement abgelöst. Funktionalität spielt eine entscheidende Rolle – zum Beispiel bei dem Modell „watteau“, dass Rock und Cape zugleich sein kann und in jeder Winterkollektion neu variiert wird.

Jeder Kollektion von Milde liegt ein konzeptioneller Leitgedanke zugrunde, der direkt aus dem Leben gegriffen wird. In der Kollektion für Frühling/Sommer 2011 ist dies z.B. „Escape the golden cage“, der das aktuelle Lebensgefühl beschreibt, das die aktuelle Aufbruchszeit versprüht. Die grüne Revolution wird in den Modellen von Milde mit Lust am Leben und Mut zum Luxus verbunden – raus aus dem goldenen Käfig, hinein in ein goldenes Zeitalter.

milde Homepage

Gründerin und Designerin Christiane Milde hat Modedesign an der Brigitte-Kehrer-Schule studiert, sich schon früh mit dem Thema „grüne Mode“ auseinandergesetzt und Kontakte zu Eco-Textilhändlern in der ganzen Welt geknüpft. Im Anschluß an ihren erfolgreichen Abschluß war sie im Designwettbewerb des Deutschen Mode Instituts zum Thema „Energie & Mode“ nominiert und machte unterer anderem als Praktikantin bei Kaviar Gauche Station. Neben der Arbeit am eigenen Label inspiriert sie sich in verschiedenen Projekten, beispielsweise hat sie die Kostüme für ein Filmprojekt der jungen Filmemacherin Esther Löwe entworfen.

Weitere Informationen unter www.milde-berlin.com

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen