(Anzeige)

Bundespreis Ecodesign: Erstmalige Vergabe durch Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt in 2012

Anfang 2012 (Bewerbungsfrist: 2. Januar bis zum 30. April 2012) loben das Bundesumweltministerium (BMU) und das Umweltbundesamt (UBA) erstmalig den Bundespreis Ecodesign aus. Mit der Konzeption und Durchführung ist das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ) beauftragt, welches dabei von einem Projektbeirat unterstützt wird. Mit dem Preis soll auf Bundesebene ein Design von herausragender gestalterischer und ökologischer Qualität ausgezeichnet werden, um zur Verbreitung von Idee und Methodik des ökologischen Designs sowie zur Förderung von ökologischen Innovationen beizutragen. Verliehen wird der Bundespreis Ecodesign in den beiden Kategorien „Produkt“ (Produkte, Dienstleistungen und Systeme) und „Konzept“ (Prototypen und Konzeptstudien). Teilnehmen können Unternehmen aller Größen und Branchen sowie Designer/-innen und zusätzlich wird ein Nachwuchspreis vergeben. Das Bewertungsverfahren basiert auf einer Kriterienmatrix, welche die wichtigsten Parameter für ökologisches Design entlang des Lebenszyklus benennt.

Bundespreis ecodesign

In der Kategorie „Produkt“ können Produkte, Dienstleistungen und Systeme, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind, eingereicht werden. Das Spektrum ist breit gefächert und kann sowohl materielle als auch immaterielle Arbeiten aus den verschiedenen Designsparten beinhalten. So gehören beispielsweise Leuchte, Radio, Möbelbezugsstoff, Car-Sharing-System oder Kleidungsstück alle zur selben Kategorie. Dieser offene Ansatz wurde bewusst gewählt, um das Produktverständnis zu erweitern und eine Loslösung von der reinen Objektorientierung zu fördern.

Die Kategorie „Konzept“ umfasst Prototypen und Konzeptstudien. Die Prototypen sollten bereits Marktreife haben und ihre Einführung auf dem deutschen Markt sollte in absehbarer Zeit geplant sein. Bei konzeptionellen Arbeiten muss eine realistische Durchführbarkeit des Projektes erkennbar sein.

In der Kategorie „Nachwuchs“ können sich Studierende und junge Gestalter/-innen, deren Studienabschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegt, mit Arbeiten aus den Bereichen „Produkt“ und „Konzept“ bewerben.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Wettbewerb unter www.bundespreis-ecodesign.de

Das könnte Dich auch interessieren

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen