(Anzeige)

Vicious Wear: Freche Kindermode aus Öko-Bambus und Baumwolle

Mit dem kölner Ökolabel Vicious Wear wird dem Nachwuchs kreative Mode fern ab den üblichen Kindermoden-Klischees geboten. Ein Materialmix aus Bambus und Baumwolle sorgt zudem für ein optimales Hautklima und ein weiches Tragegefühl.

Vicious Wear (englisch für „Böse Kleidung“) ist zwar noch ganz jung und frisch im Eco Fashion Business, doch die Kleidung hat es in sich. Konventionen wie „süß und niedlich“ oder „blau für Jungs und rosa für Mädchen“ gibt es hier nicht. Die Inhaber Jessi und Max Barth haben von Kindermode eine ganz andere Vorstellung. Nicht die Farben oder die kindlichen Muster sind entscheidend, sondern die Persönlichkeit der kleinsten Menschen. Sie wollen dem Nachwuchs kein Modediktat aufzwängen, daher gibt es bei ihnen auch keine typische Kleidung.

Vicious Wear Webseite

Als Eltern wissen sie, dass Kinder und Babys meist alles andere als ruhig, lieb und geduldig sind. Ihre Vicious Wear Mode drückt hingegen die Lebendigkeit und die Kreativität der Kleinen aus. So bietet das junge Unternehmen Kleidung für Babys und Kinder zwischen 0 und 6 Jahre. Bunte Farben und ernstzunehmende Designs und Prints lassen die Kleidung wie Designermode aussehen – nur eben in kleinen Größen. Kurz gesagt: Ein eigenwilliges und rebellisches Label für ebenso eigenwillige, laute, mutige und neugierige Kinder.

Die Philosophie von Vicious Wear beginnt bei den lebendigen Designs und endet bei hochwertigen Materialien aus einer fairen Herstellung. Jessi und Max setzen dabei auf Bambus – ein Material mit hohlen Fibrillenfasern, die für optimale Hautatmung, Schweißaufnahme und gesundes Hautklima sorgen. Zudem ist Bambus wenig anfällig für Bakterien, was gerad in der Baby- und Kindermode hoch geschätzt werden kann. Aus den Fasern lassen sich seidig-glatte Stoffe machen. Der Vicious Wear Kleidung wird zudem auch Biobaumwolle beigemengt. Je nach Kleidungsart und Anspruch. Denn funktional und praktisch sollen die Modelle auch sein.

Baumwolle und Bambus stammen überwiegend aus ökologischen Anbau. Die Herstellung und die Arbeitsbedingungen wurden von Vicious Wear selbst überprüft. Denn ein fairer Herstellungsprozess ist dem Unternehmen wichtig. Das freut nicht nur die kleinen Kunden und die Eltern, sondern alle Beteiligten.

Weitere Informationen und Online-Shop unter www.vicious-wear.de

Video von der Eröffnung des Vicious Flagship Stores in Köln:

Text: Monika Zielinski

Das könnte Dich auch interessieren

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen