(Anzeige)

Berlin Fashion Week: Göttin des Glücks im Gespräch

Göttin des Glücks - Modenschau auf der Ethical Fashion Show Juli 2013 - Foto: Sebastian Marggraf Das Eco-Fashion Unternehmen Göttin des Glücks war im Rahmen der Berlin Fashion Week auf der Ethical Fashion Show und dem Laufsteg des Showfloor Berlin unterwegs. Der Designer Igor Sapic sieht in Mode mehr als nur gekleidet sein. Sein Engagement mit Göttin des Glücks reicht daher weiter, als bei anderen Labels.

In Österreich trägt Frau gerne bunt – zumindest manchmal. Denn das Label aus Wien gehört zu den Vorreitern in Sachen ökologische Damenkleidung und soziales Engagement. Bereits seit 2005 entwirf das Designerkollektiv um Igor Sapic farbenfrohe und alltagstaugliche Kleidung für Frauen. Wer fühlt sich von solch einer lebensfrohen Mode besonders angesprochen? Die selbstbewusste Akademikerin, vielleicht mit zwei Kindern und auf jeden Fall mit beiden Beinen fest im Leben stehend. Doch nicht nur diese Frauen sind Göttinnen, sondern alle, die es wollen.

Ethical Fashion Show

Auf der Ethical Fashion Show präsentiert sich Göttin des Glücks bereits zum dritten Mal und hat somit einige Erfahrungen auch aus anderen Modemessen auf den Schultern. Da liegt die Frage nahe, wie sich die Akzeptanz der grünen Mode in den letzten Jahren verändert hat. Ein Aufwärtstrend ist spürbar, dennoch geht alles langsam vonstatten. „Ökologische Baumwollprodukte finden beim Großkunden nicht so viel Interesse und Akzeptanz. Der Endkunde hat mehr Interesse und größere Nachfrage daran, der Großkunde traut sich noch nicht wirklich“, so Igor Sapic. Die Besucherzahlen der Ethical Fashion Show sind im Vergleich zur letzten Veranstaltung zwar gestiegen, dennoch bleiben viele Label und Aussteller realistisch. Auch für Göttin des Glücks bleibt das Modebusiness und gerade der Bereich der Öko-Mode ein hartes Business.

Stagnation ist für das österreichische Unternehmen natürlich keine Option. Wen die Göttin des Glücks begleitet, der wird auch in ihre Gunst fallen. Durch eine Zusammenarbeit mit der EZA fand das Label beispielsweise einen nachhaltigen Partner auf Mauritius, der das ökologische Garn aus Indien webt, färbt und verarbeitet. Der faire Handel ist gerade für Bauern am Existenzminimum eine imense Hilfe. „Man kann sich das gar nicht vorstellen, diese Menschen haben nichts. Sie haben nichts und arbeiten mit diesem Nichts“, erzählt Igor Sapic und macht gleichzeitig auf die große Unterstützung von Fairtrade alleine im Schulwesen aufmerksam. Beim letzten Besuch in Indien war beispielsweise die Schule fertig gestellt und diese kann den Kindern der Bauern nun bessere Zukunftsaussichten ermöglichen.

Göttin des Glücks - Modenschau auf der Ethical Fashion Show Juli 2013 - Foto: Sebastian Marggraf

Frühjahr/Sommer 2014 bei der Göttin

Während auf der Ethical Fashion Show Themen wie Herstellung, Zertifizierungen und Großkunden angesagt waren, gab es bei der Göttin des Glücks Fashion Show am 4. Juli 2013 im Showfloor Berlin im Kosmos auch einiges für die Augen und die Sinne zu erleben. Die neue Kollektion für Frühjahr und Sommer 2014 präsentiert sich wie gewohnt sehr farbenfroh, fröhlich und superbequem. Der Laufsteg wurde ganz verspielt und mit viel Power von vier Göttinen eröffnet. Mit Lutschern und pinken Flamingo-Sonnenbrillen wurde die Catwalkparty überraschend und sehr stimmungsvoll eingeleutet. Die Models präsentierten sich sexy, selbstbewusst und stark – wahre Göttinnen eben.

Neben schlichten Kleidern in kräftigen Unifarben, feminin taillierten Modellen mit Gurt oder lässigen Taschen mit farblichen Bündchen, gibt es auch zahlreiche Röcke, bequeme Jacken in Wasserfall-Optik und zahlreiche Tops, T-Shirts, sowie Hosen für sportliche, kuschelige oder stylische Tage. Neu sind einige Modelle, welche in Kooperation mit der Modeschule Wien entstanden. Das Label hat in diesem Rahmen einige Abiturientinnen ein Jahr begleitet und bei den Entwürfen für die Kollektion mir Rat und Tat zur Seite gestanden.

Die regelrechte Show auf dem Laufsteg spiegelte die Philosophie und die Energie von Göttin des Glücks perfekt wieder. Die Models hatten Spaß und präsentierten die Mode ganz unkonventionell und ungezwungen. Vielleicht hat sich sogar ein wenig vom Glück an diesem Abend übertragen.

Göttin des Glücks - Modenschau auf der Ethical Fashion Show Juli 2013 - Foto: Sebastian Marggraf

Göttin des Glücks - Modenschau auf der Ethical Fashion Show Juli 2013 - Foto: Sebastian Marggraf

Text: Monika Zielinski
Fotos: Göttin des Glücks / Sebastian Marggraf

Das könnte Dich auch interessieren

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen