(Anzeige)

Greenshowroom und Salonshow im Hotel Adlon

Vom 2. bis 4. Juli fand im Rahmen der Berlin Fashion Week die Messe des Greenshowroom im Hotel Adlon Kempinski statt. Bereits in der 9. Saison versammelten sich zahlreiche deutsche und internationale Designer in den Suiten des Hotels und präsentierten ihre hochwertigen und nachhaltigen Kollektionen, Accessoires oder Schuhe.

Greenshowroom - Johanna RiplingerDas Ambiente des Greenshowroom ist elegant, gehoben und ein wenig wuselig. In der ersten Etage wurden Suiten für die Designer als Präsentationsorte und -flächen zur Verfügung gestellt. Dabei teilten sich viele der insgesamt 30 Aussteller einen Raum, sodass exklusive Mode zusammen mit hochwertigen Accessoires eine passenden Symbiose ergaben. Die Atmosphäre des Hotels spiegelte die Qualität der Eco Fashion wunderbar wieder. Denn beim Greenshowroom ging es vor allem um die Mode und die Designs selbst. Der Fokus lag zwar auf den Luxustrends, doch diese entstanden alle im Rahmen einer nachhaltigen und sozial engagierten Herstellung. Nahezu jeder Designer berichtet von ökologischer Baumwolle oder fairer Produktion.

Neben bekannten Marken wie Think! oder Elsien Gringhuis gab es auch zahlreiche junge Label und avantgardistische Designs zu entdecken. Gerade der Modenachwuchs hat dabei soziale und umweltschonende Aspekte im Blick. So setzt Cocccon auf Seide von Raupen, die ihren Lebenszyklus auf natürliche Weise beenden dürfen. Tatjana Prijmak aus München hat sich wiederum in Bio-Baumwolle verliebt und stellt damit wunderschöne und sehr feminine Schnitte her. Ebenfalls neu mit dabei waren Swiss Affaire, Løndstrupp und Issie Collection.

Greenshowroom - Aleks KurkowskiIn den Hotelzimmern des Adlon Kempinski und auf den Fluren herrschten reger Verkehr und stimmungsvolle Gespräche. So wurde der erste Messetag gut besucht, denn einer der Höhepunkte, die Salonshow, wurde für Juli 2013 auf den ersten Tag verlegt. Der Andrang war groß und der Saal bis an seine Kapazitäten gefüllt. Die Salonshow im Greenshowroom präsentierte dieses Jahr insgesamt 54 Looks von 20 Designern während einer 30-minütigen Show. So waren sommerliche Bambus-Outfits von Katlen Thiel vertreten oder geometrische Retromuster von Lanius.

Die Designs waren vielfältig, gewagt, klassisch oder sexy. Die junge Avantgarde der nachhaltigen Mode spielt mit ökologischen Materialien auf kreative Weise und erschafft Looks, die mehr können, als umweltfreundlich sein.

 
Hier findest Du den Bericht von edelziege und von Tatjana Prijmak aus dem Greenshowroom sowie im folgenden noch ein paar Eindrücke in Form von drei Fotos von der Salonshow:

Salonshow - Cocccon Salonshow - Katlen Thiel Salonshow - Swiss Affaire

Text & letzte drei Fotos: Monika Zielinski
Erste beiden Fotos: Greenshowromm/Salonshow

Das könnte Dich auch interessieren

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen