(Anzeige)

Get Lazy: Crowdfunding für Deine neue Lieblingshose aus Biobaumwolle

Während die Kunden von Fabian Krüger in ihrer Get Lazy Freizeithose ruhig auch mal mit gutem Gefühl faul sein und neue Kraft tanken können, lässt es der Gründer selbst aktuell nicht ganz so gemütlich angehen. Nach seiner Suche nach Textilherstellern, die seinen Ansprüchen hinsichtlich Qualität, Bio-Materialien und Arbeitsbedingungen entsprechen, wurde er in drei Betrieben in Asien, Afrika und Europa fündig. Begleitet wurde er dabei von einem kleinen Kamerateam, denn Transparenz ist für ihn besonders wichtig. „Wir wollen dokumentieren, wie unsere Zulieferer arbeiten“, erklärt Krüger in diesem Zusammenhang. „Und vor allem wollen wir den Menschen, die unsere Kleidung herstellen, wieder ein Gesicht geben.“

Get Lazy bei Startnext
Screenshot: Get Lazy Crowdfunding bei Startnext

Wo genau die eigene Hose angefertigt werden soll und welcher nachhaltige Schwerpunkt damit gesetzt werden soll, können Kunden jetzt sogar selbst bestimmen. Zu diesem Zweck wurde eine Crowdfunding-Kampagne bei Startnext gestartet, bei der die Hosen nicht mehr nur fair und bio sondern zudem ganz individuell sind. Zur Auswahl stehen Mauritius, wo mit der Fertigung die Arbeit mit behinderten unterstützt wird, Indien, wo ein besonderes Augenmerk auf die Förderung eines nachhaltigeren Wirtschaftens gelegt wird, oder Berlin in Deutschland. Hier unterstützt man nicht nur die lokale Wirtschaft sondern zudem auch die Integration psychisch kranker Menschen in unsere Gesellschaft.

Für einen Betrag von 64,95 Euro kann man sich eine fair hergestellte Jogginghose aus Mauritius oder Indien bestellen, die Anfertigung in Berlin kostet mit 69,95 ein wenig mehr. Wenn die Hose sogar maßgeschneidert sein soll, ist dies ebenfalls kein Problem, aufgrund des zusätzlichen Aufwands schlägt dies aber mit 99,00 Euro pro Hose zu Buche. Die Herstellung kann nach erfolgreich abgeschlossenem Crowdfunding – was von heute noch rund 45 Tage geht – allerdings ein paar Monate dauern. Dafür wird dann jeder Lieferung aber auch eine kleine Grußkarte mit der Unterschrift der Näherin oder des Schneiders aus Tirurpur in Indien, Rose Hill auf Mauritius oder eben aus Berlin beiligen.

Weitere Informationen unter www.startnext.com/get-lazy

Offizielle Webseite unter www.get-lazy.com

Das könnte Dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen