(Anzeige)

Grüne Mode Labels

The Baand: Hochwertige Basics aus Bio-Pimabaumwolle

Das Eco Fashion Label The Baand aus Kopenhagen zeichnet sich durch hochwertige Basics aus peruanischer Baumwolle aus. Diese stammt nicht nur aus ökologischem Anbau, sondern überzeugen durch superweiche Fasern und langlebige Qualität. Abgerundet werden die schlichten Designs durch moderne Prints von bekannten Künstlern. Das Unternehmen wurde 2009 von Julie Villumsen und Stine Bauer Boskov gegründet. Die Idee entstand während einer ... Mehr lesen »

Vicious Wear: Freche Kindermode aus Öko-Bambus und Baumwolle

Mit dem kölner Ökolabel Vicious Wear wird dem Nachwuchs kreative Mode fern ab den üblichen Kindermoden-Klischees geboten. Ein Materialmix aus Bambus und Baumwolle sorgt zudem für ein optimales Hautklima und ein weiches Tragegefühl. Vicious Wear (englisch für „Böse Kleidung“) ist zwar noch ganz jung und frisch im Eco Fashion Business, doch die Kleidung hat es in sich. Konventionen wie „süß ... Mehr lesen »

Lemonfish: Neue Taschen aus Bundeswehrseesack

Nachhaltigkeit kann viele Gesichter haben. Ein ganz besonderes interessantes, stylisches und nachhaltiges zeigt dabei lemonfish, ein Modeunternehmen aus Deutschland für Taschen. Mit „Unsere Kameraden“ finden Taschenliebhaber sehr robuste Modelle aus altem Seesack, die mit traditionellen Borten zu individuellen Kunstwerken gemacht werden. Foto: lemonfish Das Unternehmen aus Süddeutschland verfolgt ein etwas ungewöhnliches Konzept bei der Herstellung seiner Accessoires. Zum einen stammt ... Mehr lesen »

Ayam Organics: Stylische und funktionale Yogakleidung

Yoga hat möglicherweise nicht zwingend viel mit Mode zu tun, doch auch dort spielt Kleidung eine Rolle. Das Team von Ayam Organics weiß wie hoch die Ansprüche an Funktionalität und Design sind. So konnten sie eine tolle Kollektion nach ökologischen Standards entwickeln. Die Idee zu Ayam Organics hatte Ute Ferrao und gründet das Label schließlich zuammen mit Olaf Niclasen. Eigentlich ... Mehr lesen »

Tellavision Clothing: Nachhaltige Streetwear für Menschenrechte

Das Deutsche Streetwear-Label Tellavision Clothing aus Duisburg stellt ganz besondere Mode her, bei der Kinder die Hauptrolle spielen. Sie werden zu Designern und können ihre Visionen dadurch in die Welt hinaustragen. Das Unternehmen setzt sich mit seinen Kollektionen nämlich für bedürftige Kinder aus schwierigen Lebensverhältnissen im Ausland ein. Tellavision Clothing zeigt Visionen, Meinungen und Inspirationen seiner Designer: Kinder aus Ländern ... Mehr lesen »

Do-Change: Stylische T-Shirts zeigen globale Probleme auf

Wenn man etwas verbessern möchte, dann muss man sich zuerst das Problem vor Augen führen. Das Berliner Label Do-Change hat sich gedacht, dass dies ebenso für die großen Fehlentwicklungen der Welt und Menschheit gilt. Und wie könnte man besser auf sie aufmerksam machen als auf T-Shirts? Die freshen Motive sind daher nicht einfach nur ein ansprechendes aber ansonsten belangloses Design, ... Mehr lesen »

Globe Hope: Innovative Eco-Fashion aus Finnland

Schon der Name des finnischen Mode-Labels Globe Hope zeigt, worum es dem Unternehmen neben ansprechendem Design vor allem geht: Gegründet wurde es im Jahr 2001 von der Textilunternehmerin Seija Lukkala, die mit ihrer neuen Modemarke vor allem den Verbrauch an Ressourcen drastisch verringern wollte. Dahinter steht die Hoffnung, dass Dinge nicht zwangsläufig auf dem Müll landen müssen, sondern dass man ... Mehr lesen »

Neverhill: Designs der Community auf Bio-Shirts zu fairen Preisen

Die Idee, dass eine Designer-Community mit all ihrer Kreativität ihrem Talent für die freshesten Motive zum Bedrucken von T-Shirts oder Tanktops genutzt wird, ist natürlich nicht ganz neu. Neverhill kombiniert dieses Konzept aber mit der den Prinzipien der Nachhaltigkeit und so werden ausschließlich Shirts verkauft, die nach ökologischen und fairen Kriterien produziert wurden und diese werden dann von Neverhill mit ... Mehr lesen »

Goodsociety: Soziale und ökologische Jeans mit hohem Style Faktor

Jeans sind einer der Mittelpunkte der Fashion Szene, denn sie sind so vielseitig und abwechslungsreich wie kaum ein anderes Kleidungsstück. Trotzdem haben Jeans in der letzten Zeit einen teilweisen Imageverlust erlitten. Wer auf Nachhaltigkeit, faire Löhne und menschenwürdige Arbeitsbedingungen Wert legt, der kann nicht mehr jede Jeans mit gutem Gewissen kaufen. Der Fashion Faktor kann diesem Prozess meist nicht mehr ... Mehr lesen »

May You Be Happy – Eco Fashion aus Deutschland

Anstelle von Egoismus eine Welt von glücklichen Menschen, anstelle von „ich“ das „Du“ und anstelle von Kleidungsstücken, bei deren Herstellung Arbeiter und Umwelt leiden müssen, lieber lebensfrohe Styles von „MAY YOU BE HAPPY“. Dahinter verbirgt sich ein neues Modelabel aus Hamburg, dessen Modelle eine lebensfrohe Eleganz ausstrahlen und die sich bewusst nicht auf ein bestimmtes Alter und Magergrößen beschränken. Die ... Mehr lesen »

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen