(Anzeige)

Grüne Mode Labels

Matt & Nat: Vegane Taschen in zeitlosem Design

Matt & Nat

Beim Accessoires-Label Matt & Nat müssen die Taschenkollektionen zwei Kriterien erfüllen, um als nachhaltig zu gelten: tierfreie Produktion und recyceltes Material. Alleine diese beiden Eigenschaften zeichnen das Unternehmen aus Kanada aber noch nicht aus. Das Motto lautet „Living beautifully“ und schließt dabei auch die Ästhetik der veganen Accessoires mit ein. Bild: Matt & Nat Die Geschichte von Matt & Nat ... Mehr lesen »

Get Lazy: Nachhaltige Kleidung zum Abschalten

Während Stoffhosen den Vorteil mit sich bringen, dass sie bürotauglich sind und Jeans sowohl lässig wie auch sexy sein können, sind beide doch nicht so ganz das Wahre, wenn es um das gemütliche Abschalten nach Feierabend oder am Wochenende geht. An dieser Stelle setzt das junge und nachhaltige Label „Get Lazy“ an, denn hier ist der Name Programm. Entspannen steht ... Mehr lesen »

Refurbish – Faire Shirts und soziale Projekte

refurbish

Mit Mode Menschen helfen – dieses Credo verfolgt das junge Start-Up Refurbish aus Stuttgart. Denn hinter dem Label steckt eine große Idee, welche weit mehr als nur ökologische und sozial korrekte Mode umfasst. Mit Refurbish möchten die Brüder Pepe und Fabian Fritz aus Stuttgart ihren persönlichen Beitrag zu einer freundlicheren und besseren Welt leisten. Das Label für junge Streetwear bildet ... Mehr lesen »

KRiLL BERLiN – grüne High Fashion aus der Hauptstadt

KRiLL BERLiN

Junge Modemacher interessieren sich immer häufiger nicht nur für ein aussagekräftiges Design und hochwertige Materialien, sondern auch für einen nachhaltigen Herstellungsprozess mit ethischer Verantwortung. Für die Designerin von KRiLL BERLiN ist eine öko-faire Produktion ihrer Kollektionen ein selbstverständlicher Teil ihrer Arbeit. Das junge Label ist im Design dennoch losgelöst von jeglichen Vorurteilen bezüglich nachhaltiger Öko-Mode. Foto: KRiLL BERLiN KRiLL BERLiN ... Mehr lesen »

Elementum – simpel geschnitten und multifunktional

Elementum

Für die Designerin Daniela Pais ist Mode weit mehr als ein Stück Stoff. Ihr Label Elementum entstand aus einer nachhaltigen Idee, welche das Konsumverhalten als solches hinterfragt. Das Design der Kleidungsstücke ist deshalb sehr funktional und speziell im Schnitt. Fotos: Elementum Wie kreativ ist die Mode heute wirklich? Für gewöhnlich wird noch immer ein T-Shirt nur als T-Shirts getragen und ... Mehr lesen »

Nipparel – Bio-Basics für Babys und Kinder

Während erwachsene Konsumenten schon seit einiger Zeit mit Eco-Fashion gut versorgt sind, wird das Angebot für Babys und Kinder ebenfalls immer vielfältiger. Das frische und junge Label Nipparel hat sich beispielsweise auf die schlichten Basics aus hochwertigen Bio-Stoffen spezialisiert. Viele Eltern haben heutzutage einen besonderen Anspruch an Babykleidung. Sie soll nicht nur schick und modern aussehen oder komfortabel geschnitten sein, ... Mehr lesen »

Stanley & Stella – Nachhaltige Mode-Basics

stanley & stella

Basics für alle! So könnte das Motto des nachhaltigen Labels Stanley & Stella lauten, denn die Marke zeichnet sich nicht nur durch eine bemerkenswerte Vielfalt an Farben und schlichten Schnitten aus, sondern auch durch ihre niedrigen Preise. Das noch junge Unternehmen kommt aus Belgien und wurde 2012 gegründet. Die Labelbezeichnung erinnert nicht nur an die beiden Darsteller des 50er Jahre ... Mehr lesen »

Diamond Army – Ökologische Streetwear

Diamond Army

Das noch recht junge – Mitte 2014 gegründete – Modelabel Diamond Army hat seinen Namen aus der Reinheit eines Diamanten und den Attributen der Stärke und Durchsetzungskraft einer Armee zusammengesetzt und stellt sich seitdem der teils menschen- und umweltverachtenden Produktion vieler konventioneller Modehersteller entgegen. Foto: Diamond Army Die GOTS-, Organiy Blended- und FAIR WEAR-zertifizierten Hoodies, Longsleeves, T-Shirts und Tanktops stammen ... Mehr lesen »

360° – Taschen aus Segeltuch

360 Grad

In den letzten Jahren gab es in der Modewelt einen kleinen aber bedeutenden Schwenk hin zu mehr Nachhaltigkeit und heute gehört sogenannte „Green Fashion“ in jedem Segment dazu. Der ethische Aspekt reicht dabei von einer fairen Herstellung mit gerechten Löhnen für alle beteiligten Arbeiterinnen und Arbeiter über die Verwendung von biologisch angebauten Materialien oder dem Verzicht auf alle tierischen Produkte ... Mehr lesen »

Kobatani: Flip Flops mit Reifensohle

Kobatani

In Ghana haben Erfindergeist in Kombination mit Ressourcennutzung eine interessante Idee hervorgebracht: robuste Flip Flops mit Reifensohle. Diese pragmatische Upcycling-Idee aus Afrika hat den Gründern von Kobatani so gut gefallen, dass sie die Flip Flops unter ihrem Label Kobas nach Europa geholt haben. Gegründet wurde das Jungunternehmen 2013 von Thomas Gsellmann aus Graz, der zusammen mit seinem Freund Daniel nach ... Mehr lesen »

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren DATENSCHUTZHINWEISEN

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen