(Anzeige)

Schlagwörter Archiv: Indien

Cocccon: Bundespreises Ecodesign 2018 für nachhaltige und tierfreundliche Seide

Video: Coccon - Gewinner des Bundespreis Ecodesign 2018

Im Fernen Osten, genauer gesagt in China, Japan und Indien blickt die Herstellung von Seide bereits auf eine mehrere Tausend Jahre alte Tradition zurück und auch heute noch gehören diese Länder zu den weltweit größten Erzeugern. In der konventionellen Herstellung werden die Seidenraupen, welche den Rohstoff für die Seidenfäden produzieren, vor dem Schlüpfen aus ihrem Kokon allerdings getötet um so ... Mehr lesen »

Ökologisch, nachhaltig, humanitär – Mode von [eyd]

eyd Online-Shop

Nachhaltige Mode aus ökologischen Naturfasern liegt nicht nur im Trend, sie hat sich mittlerweile in der Gesellschaft nahezu fest etabliert. Das Stuttgarter Green Fashion Modelabel [eyd] vertreibt über seinen Online-Shop zeitlos schicke Basics für Damen und Herren zu fairen Preisen. Die meisten Kleidungsstücke bestehen aus Baumwolle, die ausschließlich aus kontrolliert biologischem Anbau stammt und mit ökologischen Farbmitteln gefärbt wird. Ein ... Mehr lesen »

Ayurganic: Nach Ayurveda veredelte Mode aus Biobaumwolle

Ayurganic

Mode und Gesundheit sind zwei Bereiche, die auf den ersten Blick vielleicht nicht immer zusammenpassen. Wie sehr sie sich jedoch ergänzen können, das zeigt das junge Label Ayurganic auf interessante und beeindruckende Weise. Hier entsteht nämlich ayurvedische Eco-Mode nach hohen Standards und mit besonderer Stoffveredelung. Noch immer ist das traditionelle Verfahren zur natürlichen Stofffärbung in Indien bekannt. Dabei werden die ... Mehr lesen »

Video mit Hintergrundinfos zur ersten Tchibo Kollektion mit 100% Bio-Baumwolle

Am 16. Juli 2013 ist Tchibo mit seiner ersten Wäschekollektion gestartet, für deren Herstellung ausschließlich Baumwolle verwendet wird, die zu 100 Prozent aus kontrolliert biologischem Anbau stammt. Zertifiziert ist sie nach den Standards OE 100 beziehungsweise OE Blended von Textile Exchange, einer gemeinnützigen Organisation zur Förderung des Anbaus von Biobaumwolle. Der Schritt ist einer von vielen, die Tchibo auf dem ... Mehr lesen »

Ayam Organics: Stylische und funktionale Yogakleidung

Yoga hat möglicherweise nicht zwingend viel mit Mode zu tun, doch auch dort spielt Kleidung eine Rolle. Das Team von Ayam Organics weiß wie hoch die Ansprüche an Funktionalität und Design sind. So konnten sie eine tolle Kollektion nach ökologischen Standards entwickeln. Die Idee zu Ayam Organics hatte Ute Ferrao und gründet das Label schließlich zuammen mit Olaf Niclasen. Eigentlich ... Mehr lesen »

Ahimsa Seide… und sie überleben doch!

Inspiriert durch Mahatma Gandhis Philosophie der Gewaltlosigkeit und dem Respekt gegenüber allem Leben forschte der indische Staatsbeamte Kusuma Rajaiah mehrere Jahre nach Möglichkeiten einer ethisch und wirtschaftlich vertretbaren Methode, Seidenstoffe herzustellen, ohne die Schmetterlingspuppen in kochendem Wasser abtöten zu müssen. AHIMSA bezeichnet im Sanskrit das Prinzip der Gewaltlosigkeit, das in vielen Religionen des Ostens die Grundeinstellung des Menschen gegenüber den ... Mehr lesen »

Die Falle beim Anbau von konventioneller Baumwolle

In Indien wird Baumwolle auch als „Weisses Gold“ bezeichnet, denn es bringt mehr Geld ein als der Anbau von Reis oder Gemüse. Allerdings tappen viele Bauern, Anan aus dem südlichen Indien, in einen Teufelskreis, den der konventionelle Anbau mit dem massiven Einsatz von Pestiziden mit sich bringt. Denn inzwischen sind viele Insekten längst gegen die Gifte immun, doch die einfachen ... Mehr lesen »

Pants to Poverty

Hinter dem kreativen Markennamen „Pants to Poverty“ verbirgt sich ein junges Unterwäsche-Label aus Großbritannien, das ein trendiges Image, modische Styles und eine nachhaltige Herstellung miteinander verbindet. „Pants to Poverty“ beinhaltet übrigens nicht nur das englische Wort für Unterhosen, sondern bedeutet übersetzt auch soviel wie „Zum Teufel mit der Armut“! Passender konnte er nicht gewählt werden, wurde das Label doch in ... Mehr lesen »

Pants to Poverty – Pantease

Das englische Label „Pants to Poverty“ kämpft seit 2005 mit bequemen aber sexy geschnittenen Eco-Unterhosen gegen Armut auf der Welt. Das Besondere: Für die Herstellung wird Biobaumwolle aus Indien verwendet und mit dem Gewinn wird die faire und ökologische Baumwollproduktion unterstützt und gefördert. Das Video „Pantease“ beweist zudem, dass nachhaltig hergestellte und fair gehandelte Unterwäsche keineswegs langweilig sein muss. Mehr lesen »

Testergebnis: armedangels Produkte vom Biobaumwoll-Skandal nicht betroffen

Am 22. Januar 2010 wurde hier auf dem Grüne Mode Magazin im Beitrag „Betrug am Verbraucher mit gentechnisch veränderter Biobaumwolle“ auf den in der Financial Times Deutschland erschienenen Artikel zum Organic Cotton Skandal hingewisen. Die FTD hatte aufgedeckt, dass erhebliche Mengen gentechnisch veränderter Baumwolle aus Indien als Biobaumwolle verkauft wurden und diese über Beteiligung zahlreicher Dörfer und den Zertifizierer Raj ... Mehr lesen »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen