(Anzeige)

Schlagwörter Archiv: Streetwear

bleed clothing – eco-faire Produktion, exotische Fasern, funktionelle Streetwear

bleed clothing ist ein 2009 gegründeter Anbieter von nachhaltiger Streetwear und Boardsportmode mit Sitz in Oberfranken. Um den Textilmarkt zu revolutionieren, setzt sich das Jungunternehmen für ökologisch-innovative Materialien, fairen Handel und für den Tierschutz ein. „Weder Natur, noch Mensch oder Tier sollen für Mode bluten.“ Das ist die Aussage hinter der das Modelabel mit ihrem Namen steht. Philosophie Ein verantwortungsvoller ... Mehr lesen »

Rapanui Clothing

Rapanui Clothing wurde nach dem Wort „Rapanui“ benannt, was der Name für die Osterinsel und ebenfalls für die Ureinwohner dieser Insel ist. Die Gesellschaft auf der Osterinsel im Südostpazifik erlebte bereits vor hunderten von Jahren einen völligen Zusammenbruch infolge des rücksichtslosen Raubbaus an den natürlichen Ressourcen, der zu einer Störung des ökologischen Gleichgewichtes auf der isolierten Insel führte. Der Name ... Mehr lesen »

armedangels – social. fashion. [r]evolution.

Grüner geht´s nun wirklich nicht, denn als Vorreiter der deutschen Eco Fashion Bewegung ist dem innovativen Kölner Brand armedangels nichts wichtiger als Nachhaltigkeit. Seit 2007 steht der Name armedangels nicht nur für individuelle, sondern vor allem für „saubere“ Mode. Alle Kreationen des Social Fashion Labels werden ausschließlich aus Fairtrade zertifizierter Biobaumwolle produziert und verbinden so Style mit Haltung. Keine Pestizide, ... Mehr lesen »

Collien Fernandes designt für armedangels

100% Organic, 100% Fairtrade, 0% Kinderarbeit. Seit 2007 ist der Name armedangels gleichbedeutend mit feinster Streetwear, die Style und Haltung miteinander verbindet. Denn die Designs von armedangels sind mehr als einfach nur schö?n: Fair und nachhaltig produziert, unterstützt armedangels verschiedene nationale und internationale Hilfsprojekte. Bekannte Mitstreiter wie Jürgen Vogel, Cosma Shiva Hagen, Thomas D oder Charlotte Roche helfen dabei. Auch ... Mehr lesen »

ThokkThokk – Organic T-shirt Label

Nachdem der in Österreich, Schweiz und Deutschland aufgewachsende VFX Johow eine Ausbildung zum Schreiner und eine Weiterbildung im College für Möbeldesign abgeschlossen hatte, konzentrierte er sich zunehmend auch auf das Design von Textilien und Grafikdesign. In 2006 gründete er dann sein erstes T-Shirt Label unter dem Namen „Plussquared“, die später T-Shirts unter „Cheap Monkey“ heraus brachte, und sich zum T-Shirt ... Mehr lesen »

Sunimar Eco Boardwear: Neue Bio-Kollektion jetzt im Handel

Sunimar – Bio-Pionier der deutschen Boardsport-Szene – kleidet (nicht nur) Skater und Surfer mit stylishen Shirts und Hoodies für Herbst und Winter ein. Die neue Herbst/Winter-Kollektion von Sunimar Eco Boardwear umfasst vier neue und zwei wieder aufgelegte Motive, die sich auf verschiedenfarbige T-Shirts und Kapuzenpullover aus Bio-Baumwolle verteilen. Hinzu kommt ein Kooperationsprojekt mit dem Hip Hopper Chaoze One. Alle Produkte ... Mehr lesen »

Timberland bringt das kultige Ökolabel Howies nach Deutschland

Freunde korrekter Streetwear können sich freuen: howies® kommt nach Deutschland! Die nachhaltige und ökologische Kollektion für Damen, Herren und Kinder ist ab sofort im neu gestalteten Timberland Multibrandstore (Sendlinger Straße 18) in München erhältlich. Das walisische Unternehmen zählt zu den Pionieren im Einsatz nachhaltiger Materialien. Seit 2006 gehört howies zum US-Unternehmen Timberland. Die beiden verbindet nachhaltige Mode und ökologisches wie ... Mehr lesen »

Sunimar – Grüne Boardwear

Sunimar Eco Boardwear wurde Anfang 2007 als erstes bio-faires Surf- und Skatelabel gegründet. Seitdem stehen die boardsportbegeisterten Sunimar-Macher für angesagte Shirts und Co. aus Bio-Baumwolle, die unter Fairtrade-Bedingungen produziert werden. Denn immer mehr Surfern, Snowboardern und Skatern ist nicht nur Spaß an der Sache und gutes Design wichtig, sondern auch ein gutes Gewissen in Bezug auf Umwelt und Mitmenschen. Foto: ... Mehr lesen »

KUYICHI – Angesagte Grüne Streetwear

Stylische und angesagte Streetwear muss nicht zwangsläufig unter fragwürdigen Bedingungen produziert werden, dachten sich im Jahr 2000 die Mitarbeiter der holländischen Entwicklungshilfe-Organisation Solidaridad (eine nicht auf Gewinn gerichtete Non-Governmental Organization, also eine Nichtregierungsorganisation). Aus diesem Grund starteten sie ein Projekt zum Anbau von Biobaumwolle in Peru und versuchten große Denim-Brands aus der Fashion-Industrie als Abnehmer zu gewinnen. Nachdem keines der ... Mehr lesen »

RiotCreations

Daran, dass ein T-Shirt einfach cool aussehen muss, hat sich nichts geändert und wird sich wohl auch nichts ändern. Allerdings zählt für immer mehr hippe Streetwear-Begeisterte, dass ihre Shirts auch ethisch korrekt hergestellt werden und aus Biobaumwolle sind. Mit diesen Ansprüchen ist man bei RiotCreations genau richtig: Das junge Label aus Mannheim steht für stylische T-Shirts mit höchstem Ethik- und ... Mehr lesen »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen