(Anzeige)

Streetwear

Wenn es um die ökologische und faire Herstellung von Kleidung geht, war und ist Streetwear von jeher ein Vorreiter. Zahllose kleine und größere Labels haben sich dafür entschieden, nicht nur stylische, bequeme und sportliche Klamotten oder Casual Wear zu entwerfen, sondern diese auch möglichst nachhaltig zu produzieren. Mit die ersten Produkte waren T-Shirts aus Biobaumwolle, mittlerweile ist von Sneakern und Schuhen über Jeans, Kleidern sowie allen Arten von Hemden, Pullis, Hoodies und Jacken bis zu vielfältigen Accessoires fast alles als „grüne“ Alternative erhältlich. Neben Biobaumwolle spielen mittlerweile vor allem auch Recycling-Materialien sowie vegane Alternativen zu Leder eine wichtige Rolle.

Mit dazu beigetragen hat natürlich auch die Kundenseite, denn von den ersten Ökopioneren hat sich der Trend hin zu Bio und Produkten aus fairem Handel immer mehr zum Mainstream entwickelt. Im Bereich Mode ist man zwar noch längst nicht so weit wie bei Lebensmitteln, insgesamt ist die Branche aber wohl auf einem guten Weg. Schließlich gibt es keinen Entschuldigung dafür, dass der Konsumhunger nach trendiger Streetwear auf dem Rücken von Erwachsenen oder gar Kindern gestillt wird, die unter miesen Arbeitsbedingungen und für minimale Löhne in Entwicklungsländern Massenware fertigen. Und die Auswahl an Labels und Modellen ist inzwischen groß wie nie zouvor.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen